Werbelinks – worum geht es da?

Da das deutsche Recht in Bezug auf werbende Inhalte oder Links auf Webseiten unüberschaubar kompliziert geworden ist, kennzeichne ich jeden meiner Artikel mit diesem Hinweis. Er soll mich davor schützen, abgemahnt zu werden.

Denn wenn ich darüber schreibe, dass ich die Mecklenburger Seenplatte super schön fand, kann mir das als Werbung ausgelegt werden, obwohl ich die Reise komplett selbst finanziert habe. Denn du könntest dadurch ja in Versuchung geraten, dorthin zu reisen, auch wenn du es eigentlich nicht vor hattest.

Manche Links auf meiner Seite sind Affiliate-Links. Was ist das?

Wenn ich ein Produkt besonders empfehlen kann, das ich selbst getestet habe, dann schreibe ich das hier auf meinem Blog, um dir eine Hilfestellung bei deiner Entscheidung zu geben. Wenn du also den Link anklickst, wirst du weitergeleitet auf die Webseite eines Partnerunternehmens (z.B. Amazon). Wenn du dann dort etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision für das Verlinken.

Für dich ändert sich dabei nichts! Du zahlst den gleichen Preis, wie wenn du direkt auf den Shop gegangen wärst.

Und du unterstützt mich und meine Arbeit auf meinem Blog damit. Ein herzliches Dankeschön!

Wenn du weitere Fragen hast, schreib mir doch einfach eine Nachricht im Kontaktformular.