Zero Waste in… online: der Zero Waste Laden

Ich verfolge Olgas Blog ZeroWasteLifestyle schon eine ganze Weile. Sie schreibt darüber, wie sie Zero Waste für sich entdeckt hat und nun schon seit einigen Jahren umsetzt und lebt. Außerdem gibt sie viele gute Tipps für noch unerfahrene Zero Waste Einsteiger. Sie schreibt sogar über ihre eigene Zero Waste Hochzeit, was ich sehr spannend fand!

Ich war also sehr erfreut, als ich vor kurzem gesehen habe, dass sie und ihr Mann jetzt auch einen Onlineshop eröffnet haben, wo man all die Sachen kaufen kann, die man sonst so schwer im Einzelhandel bekommt und sich mühevoll in verschiedenen Onlineshops zusammensuchen muss, was ja auch nicht sehr umweltfreundlich ist.

 

Überblick

Der Onlineshop heißt Zero Waste Laden, sehr passend! Das Sortiment ist momentan noch sehr überschaubar, wird aber beständig erweitert. Die Kategorien reichen von Bad & Körperpflege über Küche & Essen bis zu Reinigung und Haustiere. Somit sind meiner Meinung nach alle denkbaren Bereiche des alltäglichen Lebens abgedeckt.

Der Zero Waste Laden ist toll designed und mit schönen Fotos bebildert. Man findet sich schnell zurecht.

Zero Waste Laden Homepage

 

Meine Lieblinge

Ich liebäugele momentan besonders mit dem Waschsoda und dem Natronpulver, die viele verschiedene Einsatzgebiete haben, u.a. kann man damit sein eigenes Waschpulver und Putzmittel herstellen. Natronpulver kann aber auch zum Kochen und Backen verwendet werden. Außerdem interessiere ich mich für die Zahnseide im Glasflakon, die man dann auch nachfüllen kann und die Teelichter ohne Aluminiumschale (ich hab noch Edelstahlschalen zu Hause, die ich nie verwendet habe, weil ich ja immer die Teelichter in der Aluschale hatte). Jede Menge Sachen, die ich mir jetzt mal bestellen werde.

 

Alle Achtung

Was mich besonders beeindruckt hat, findet sich unter den Versandinformationen. Generell ist ja der Onlinehandel nicht besonders Zero Waste freundlich und ich überlege deshalb auch jedes Mal, bevor ich auf den Bestell-Button klicke, ob ich das Produkt auch ohne die Verpackung irgendwo in einem ortsansässigen Geschäft kaufen kann. Olga und Gregor haben sich dazu auch ganz intensiv Gedanken gemacht und beschreiben detailliert ihre Gründe, warum sie den Zero Waste Laden trotzdem eröffnet haben, sehr nachvollziehbar in meinen Augen. U.a. schreiben sie, dass die Produkte sonst sehr schwer zu bekommen sind und sie alles in einem Shop bündeln. Außerdem verwenden sie für den Versand recycelte Pappkartons, die mit Paketschnur aus Jute verschlossen werden. Die Pakete werden dann mit DHL Gogreen versandt. Alles in allem ein sehr rundes Konzept, wie ich finde, und genau deswegen möchte ich auch ausprobieren, wie das dann so funktioniert mit der Bestellung im Zero Waste Laden.

 

Die Bestellung

Die Bestellung an sich ist total unkompliziert. Wie man es halt so kennt aus einem Onlineshop. Sachen in den Warenkorb und dann Adresse und Zahlungsinfos eingeben. Ich bekomme auch gleich ne Bestätigung per E-Mail zugeschickt.

Das Packet kommt dann 2 Tage später an. Der Karton ist aus recycelter Pappe und wahrscheinlich auch schon mal verwendet worden, so wie auf der Webseite beschrieben. Er ist aber super in Schuss. Zusammengehalten wird das Ganze von einer Paketschnur aus Jute, die ich nach dem Öffnen gleich auf dem Kompost entsorge. In dem Paket ist ganz viel Zeitungspapier, um es auszustopfen und alles an Ort und Stelle zu halten. Die Spülbürste aus Holz mit auswechselbarem Kopf liegt dann einfach so drin. Das Natronpulver und das Waschsoda sind in Papiertüten verpackt und die Teelichter kommen in 10er-Blöcken eingerollt in Papier. Die Zahnseide ist auch in Papier eingewickelt und ich hätte sie fast übersehen zwischen dem ganzen Zeitungspapier. Gut, dass ich das Papier nicht einfach weggeworfen habe.
Auf jeden Fall finde ich alles sehr schön! Nun geht es ans Ausprobieren all dieser Sachen. Darauf freue ich mich schon riesig!

IMG_0621 Kopie

IMG_0622 Kopie

IMG_0623 Kopie

Zero Waste Laden5 Kopie

Hast du Fragen? Dann rein damit in die Kommentare!

Mini-Guide Reisen und Zero WasteHol dir meinen kostenlosen Mini-Guide "Die 9 ultimativen Tipps für Zero Waste auf Reisen" und regelmäßige Tipps zum Reisen und für mehr Nachhaltigkeit im Alltag in dein Postfach!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.